ÖBV Stabführerprüfung

Seit dem Jahr 2015 gibt es in allen Landesverbänden des ÖBV eine einheitliche Stabführerausbildung, die mit der Überreichung des Stabführerabzeichens und einer Urkunde endet. Erstmals werden nun österreichweit einheitliche Kriterien im Bereich der „Musik in Bewegung“ angewandt. 

Die Prüfung besteht aus theoretischen und praktischen Inhalten:

  1. Führe mit der Kapelle die gesamte Bewertung in Stufe D aus
  2. Erkläre die mit der Kapelle nicht durchgeführten Varianten von
    Abfallen u. Aufmarschieren, Breite Formation, Große Wende, Schwenkung
  3. Erstelle eine Marschaufstellung mit vorgegebenen Instrumenten
  4. Erkläre die Trageweise sowie das richtige An- u. Absetzen anhand eines Instrumentes aus jeder Instrumentengruppe
  5. Dirigiere einen Marsch, die Bundes-, Landeshymne oder das Lied vom guten Kameraden
  6. Schriftlicher Test zur Theorie der „Musik in Bewegung“

Die Prüfung wird vom Landesstabführer und zwei weiteren Bewertern in Theorie und Praxis abgenommen. Die Kandidaten sollen alle Inhalte von Musik in Bewegung und alle Bereiche des Stabführens beherrschen. Die Bewertung erfolgt nach dem Punktesystem für Wertungsspiele vom ÖBV und wird mit Prädikaten ausgestellt.

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung sind die Kandidaten berechtigt, das ÖBV-Stabführerabzeichen zu tragen.

Prüfungstermine

 

15.04.2018 Blasmusikkongress Fürstenfeld
   Ausgebucht
21.04.2018 ST 16/ Liezen
  Ausgebucht
05.05.2018 ST 15/ Leoben
  Ausgebucht
02.06.2018 ST 09/ Graz-Süd
  Ausgebucht
01.09.2018 ST 04/ Deutschlandsberg
  Ausgebucht