Demokratie in Reinkultur

73. Generalversammlung des Steirischen Blasmusikverbandes

 Am 14. April 2024 wurde St. Peter am Kammersberg zur steirischen Blasmusikhauptstadt und hunderte Delegierte aus Nah und Fern folgten dem Ruf der diesjährigen Generalversammlung mit Neuwahlen.

 

Es ist immer wieder schön, das bunte Bild aus Trachten und Uniformen zu sehen, wenn sich die steirische Blasmusik einmal im Jahr zur Generalversammlung trifft. Heuer richtete der MB Murau diese Veranstaltung in der Greimhalle in St. Peter am Kammersberg auf eine perfekte Art und Weise aus. Sowohl vor und in der Halle wurden perfekte Rahmenbedingungen geschaffen, wofür den Verantwortlichen des MB Murau größter Dank gebührt.

 

Ehrengäste

Die Wichtigkeit dieser Veranstaltung wurde durch die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste unterstrichen. Vonseiten der Landespolitik wurde die Liste von LH Christopher Drexler angeführt, der von den beiden Landtagspräsidentinnen Manuela Khom und Gabriele Kolar und der Klubobfrau der Grünen, Sandra Krautwaschl, flankiert wurde.

Für das Präsidium des Österreichischen Blasmusikverbandes waren Bundeskapellmeister Helmut Schmid, Bundesjugendreferent Andreas Schaffer und der Landesobmann des Burgenländischen Blasmusikverbandes, Peter Reichstädter, anwesend.

Auch Ehrengäste aus zahlreichen Organisationen der Landesverwaltung und befreundeten Verbänden beehrten die Generalversammlung mit ihrer Anwesenheit.

 

Tätigkeitsberichte

Nach der Begrüßung durch Landesobmann Erich Riegler präsentierte er gemeinsam mit Landeskapellmeister Peter Mayerhofer, Landesjugendreferent Thomas Brunner und Landesstabführer Herbert Nußbaumer den Tätigkeitsbericht des abgelaufenen Verbandsjahres.

Die umfangreichen Tätigkeiten alle gesondert aufzuzählen, würde den Rahmen des Berichts sprengen. Es kann jedoch festgehalten werden, dass sich im letzten Jahr so viel getan hat, wie schon lange nicht mehr. Neue Rekordzahlen bei den Leistungsabzeichen-Prüfungen, neue Richtlinien für Konzertwertungen und viele Aktivitäten in der „Musik in Bewegung“ unterstrichen, dass sich alle Verantwortlichen im Landesvorstand um eine permanente Weiterentwicklung der steirischen Blasmusik bemühen. Den Finanzbericht 2023 präsentierte Landesfinanzreferent Franz Muhr.

Ehrungen

Aufgrund des Ausscheidens einiger Mitglieder des Landesvorstandes war auch die Lister der Ehrungen heuer besonders lang. Allen voran wurde Manfred Rechberger mit überwiegender Mehrheit zum Ehren-Landeskapellmeister ernannt. Die ÖBV-Verdienstmedaille in Gold erhielten Landesbeirat Christian Schwab, Landes-EDV-Referent und Bezirksobmann Christoph Bammer und Landesobmann-Stv. Richard Schmid. Dem scheidenden Landes-EDV-Referent-Stv. Franz Morgenbesser und Landesjugenderefent-Stv.in Nadja Sabathi wurde das ÖBV-Verdienstkreuz in Silber und dem scheidenden Landesstabführer-Stv. Franz Mauthner das ÖBV-Verdienstkreuz in Gold verliehen. Landesjugendreferent Thomas Brunner, der zum letzten Mal in dieser Funktion auftrat, erhielt das Verdienstkreuz in Gold und das Verdienstkreuz in Gold mit Stern wurde Landeskapellmeister-Stv. Franz Fuchs, Landesfinanzreferent Franz Muhr und Landesstabführer Herbert Nußbaumer verliehen. Herzliche Gratulation und vor allem größten Dank für euer jahrelanges Engagement für die steirische Blasmusik.

Neuwahlen

Die Neuwahlen gestalteten sich in diesem Jahr als Demokratie in Reinkultur, stand doch mit Bezirksobmann Domenik Kainzinger-Webern erstmals seit Jahren wieder ein zweiter Kandidat auf der Wahlliste. Im Rahmen einer geheimen Wahl konnten alle Delegierten ihre Stimmen abgeben und Landesobmann Erich Riegler wurde mit seinem Team im Amt bestätigt.

Fazit

Die Neuwahlen gestalteten sich heuer doch umfangreich, jedoch muss an dieser Stelle auch allen ausgeschiedenen Mitgliedern des Landesvorstandes für die Tätigkeit gedankt werden. Für die Zukunft gilt es nun wieder gemeinsam an einem Strang zu ziehen, um die steirische Blasmusik zukunftsfit zu halten. Im Zentrum all unseres Handelns soll immer die Stärkung der Blasmusik als Sache stehen – dann kann uns nichts passieren.

Danke an alle Damen und Herren, die in den Vereinen und Musikbezirken so viel Zeit und Herzblut und die Blasmusik stecken!

 

Rainer Schabereiter

 

Fotos: Christoph Grill