Bezirk19
Bezirkmusikfest1
Jubend1
Bezirksmusikfest3
Camp2
Konzertwertung
Camp3
Bezirksmusikfest2
Camp1

Herzlich Willkommen im Musikbezirk Fürstenfeld

Link --> Akutelle Ausgabe "JOHANN"

Verlässliche Partner des Musikbezirkes Fürstenfeld

  • Ein halbes Jahrhundert!

    Man kennt ihn seit 35 Jahren hinter der Kamera. Heute war er einmal im Focus des Geschehens. Es liest sich relativ unspektakulär in den Annalen der Trachtenmusikkapelle Ottendorf. Seit 1984 Klarinettist und seit 1987 Schriftführer und Pressereferent der TMK Ottendorf, seit 2011 Bezirkspressereferent.

    Mittlerweile dürften es tausende Berichte in verschiedenen Medien sein, die Harald Maierhofer veröffentlicht hat. Als Stimmführer und Mentor hat er ebenfalls seine Spuren hinterlassen. Als Vollblutmusikant bei der TMK Ottendorf und im Musikverein Großwilfersdorf ist Harald bei seiner Leidenschaft praktisch jedes Wochenende anzutreffen.

    Weiterlesen
  • Steirisch g’feiert wurde in Ottendorf!

    Gut besucht wurde das Kulturevent der Trachtenmusikkapelle Ottendorf „Steirisch g’feiert – ein gmiatliches Fest für jung und alt“. Die Lust am Feiern und Tanzen lockte nach der coronabedingten Pause 2020 wieder zahlreiche Gäste ins Veranstaltungszentrum, wo mit der Tanzmusik „Echt stark“ großartige Unterhaltung geboten wurde. Im Rahmen des Musikfestes fand auch ein Musikertreffen statt und konnte Obmann Bernhard Posch fünf Gastkapellen begrüßt werden. Bereits beim Dämmerschoppen der Gastkapellen hielt es die Besucher nicht mehr auf ihren Sitzen und wurde kräftig mitgeklatscht und geschunkelt. Die jüngeren Gäste zog es zur Party ins Discozelt.

    Weiterlesen
  • Blasmusik im Dorf 2021 – es wurde wieder aufg´spüt

    Sommer, Sonne und Blasmusik – so würden wir unsere „Blasmusik im Dorf-Tournee 2021“ durch die Gemeinde Bad Blumau am besten beschreiben. Im Juli ertönte an den Wochenenden eine Klangwolke über die Gemeinde Bad Blumau – neben allen Ortschaften unserer Gemeinde spielten wir zum Abschluss auch im Rogner Bad Blumau bei insgesamt 12 Stationen zünftige Märsche und die schönsten Polken im Rahmen unseres „Tag der Blasmusik 2021 Dämmerschoppen“ unter dem Motto „Blasmusik im Dorf“. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen DorfbewohnerInnen und Gästen der Gemeinde Bad Blumau, sowie auch der Rogner Therme Bad Blumau bedanken, welche uns auf unserer „musikalischen Reise“ bewirtet, beklatscht, gelauscht, etc. haben.

    Bernadette Pfeifer

    Foto Karl König

    Weiterlesen
  • Brautpaar der Woche

    Vor 17 Jahren beim Musikertreffen in Stinatz haben sich die beiden Musikanten Sigrid Zotter und Raimund Strobl kennen und lieben gelernt. Nach einer ausführlichen Probezeit wurde am 4. September 2021 im Standesamt und in der Pfarrkirche Ottendorf der Bund der Ehe geschlossen. Als Gratulanten stellte sich die Trachtenmusikkapelle Ottendorf mit Obmann Bernhard Posch, Stellvertreter Christian Flechl und Kapellmeister Christopher Koller ein. Die musikalische Umrahmung im Standesamt, in der Kirche und bei der Agape für Sigrid (B-Klarinette, Bassklarinette) und Raimund (Tenorhorn, Zugposaune) war den Musikkollegen eine Ehre.

    Wir wünschen dem frisch vermählten Paar ein Konzert der Liebe und Freude in ihrer Ehe.

    Harald Maierhofer

    Weiterlesen
  • Burgauer Musikvereinsobmann Siegfried Pöller feiert ein halbes Jahrhundert!

    Die Musikkapelle Burgau marschierte anlässlich des 50. Geburtstages ihres langjährigen Obmannes Siegfried Pöller in der Herrengasse in Burgau auf. Seit 1986 bereichert Siegi den Musikverein mit seinem Waldhorn und ist aus den Reihen nicht mehr wegzudenken. Verschiedene Stationen im Vereinsvorstand scheinen seit 1992 auf: Jugendreferent, Obmann-Stellvertreter sowie Stabführer von 2004 bis 2019 und Obmann seit 2004. Siegi ist leidenschaftlich Musikant und darüber, Kumpel, Kamerad, Wegbegleiter und Mentor in der ganzen Blasmusikfamilie.

    Weiterlesen
  • Bezirksstabführer Siegfried Gosch feiert 60er

    Zur Geburtstagsfeier des Bezirksstabführers des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld rückte die Trachtenmusikkapelle Ottendorf aus und ehrte den Jubilar mit einer öffentlichen Probe auf seinem Anwesen. Gleichzeitig wurde die Jahreshauptversammlung nachgeholt.

    Siegfried Gosch ist seit 1972 aktives Mitglieder in der TMK Ottendorf und seit 1980 in der Artillerie Traditionskapelle Von der Groeben. In Ottendorf ist er seit 1985 und bei Von der Groeben seit 1983 im Vereinsvorstand, davon von 1990 bis 1998 Stabführer-Stellvertreter. 1998 wurde er schließlich Stabführer der TMKO und 2016 Bezirksstabführer.

    Als Stabführer hat er die TMK Ottendorf beim Bundeswettbewerb Musik in Bewegung zum Landes- und Bundessieg sowie zum Vizebundessieger geführt. Sein prämiertes Showprogramm führte die Ottendorfer zu internationalen Wettbewerben nach Belgien, Italien und China mit Auftritt auf der Chinesischen Mauer.

    Mit Gratulationen stellten sich auch Bezirksobmann Karl Hackl, Bezirkskapellmeister Bernhard Posch, Bürgermeister Ewald Deimel, Kapellmeister Christopher Koller und Obmann-Stv. Christian Flechl ein und würdigten die Verdienste von Siegfried Gosch als Mensch, als Kamerad, als Freund und als Stabführer.

    Harald Maierhofer

    Weiterlesen
  • Wir sind eine große Familie!

    „Jeder braucht jederzeit irgendwo Geborgenheit und die finden wir bei uns daheim. Unser Haus ist nicht groß, aber immer ist was los, denn wir sind ein fröhlicher Verein. Wir sind eine große Familie, wir gehören zusammen, hier ist keiner allein. Wir sind eine große Familie und wir wollen es bleiben, das wird immer so sein.“ so ein bekanntes Lied von Peter Alexander.

     

    Weiterlesen
  • Leistungsabzeichen an Jungmusiker verliehen!

    Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden im Veranstaltungszentrum Ottendorf an 54 Jungmusiker des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld nach erfolgreich abgelegter Prüfung das Leistungsabzeichen verliehen. Trotz der Herausforderungen aufgrund der Umstände inmitten der Coronapandemie konnten die MusiklehrerInnen und die MusikschülerInnen durch kreative Lösungen sich optimal auf die Prüfungen vorbereiten. Bezirksjugendreferent Matthias Stadlober erzählte von einem Prüfling, der seit Weihnachten intensiv für das Leistungsabzeichen geübt hatte und nun sehr stolz darüber ist. Ein großer Dank gilt auch den Eltern, die neben dem Taxidienst ihre Kinder immer motivieren mit ihrem Instrument zu Üben. Nach erfolgreicher Juniorprüfung ist der erste Schritt in Richtung Blasmusikkapelle gemacht, mit Bronze ist man schon aktives Mitglied, mit Silber eine wertvolle Stütze im Register und mit Gold stehen viele Türen in der Welt der Musik offen.

    Weiterlesen
  • Generalversammlung im Park

    Der Blasmusikbezirk Fürstenfeld hat in den vergangenen eineinhalb Jahren viele kreative Lösungen gefunden um doch gemeinsam musizieren zu können. Viele Initiativen über die sozialen Medien machten es möglich. Nun kam es zu einer weiteren Premiere, fand doch die 51. Generalversammlung des Blasmusikbezirksverbandes Fürstenfeld im freien statt. Als wunderschönes Ambiente diente der Köberlpark in Burgau. Getreu der Redewendung „Musik verbindet Menschen“ umrahmte diesmal der Bezirksvorstand unter der Leitung von Bezirkskapellmeister Bernhard Posch mit Unterstützung des Steirischen Landesobmannes und Präsidenten des Österreichischen Blasmusikverbandes Erich Riegler selbst musikalisch die Versammlung.

    Weiterlesen
  • Überreichung Blasmusik-Panther und Robert Stolz Medaille an MV Ilz und Therme Loipersdorf

    Für die erfolgreiche Teilnahme an Konzert- und Marschwertungsspielen wurde an den MV-Ilz-Obmann-Stv. Thomas Prenner und an dem MV-Therme Loipersdorf Obmann Sepp Stessl der Steirische Panther und die Robert Stolz Medaille von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in der Aula der Alten Universität Graz verliehen.

    Weiterlesen
  • Ständchen für unseren Bezirkskapellmeister

    Der Bezirksvorstand sowie die Kapellmeister und Obleute des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld sind Sonntag früh aufmarschiert um ihrem Bezirkskapellmeister Bernhard Posch die Glückwünsche zu seinem 50. Wiegenfest zu überbringen. Bez.Obm. Karl Hackl und Bez.Kpm.Stv. Benedikt Fleischhacker bedankten sich in ihren Ansprachen für das Engagement von Bernhard Posch.

    Bernhard Posch war von 2010 bis 2016 Bez.Obmann-Stv. und ist seit 2016 Bezirkskapellmeister. Als Obmann der Trachtenmusikkapelle Ottendorf ist er seit 2011 aktiv, wobei er schon seit 1987 im Vereinsvorstand unter anderem als Jugendreferent, Kapellmeister-Stellvertreter und Obmann-Stellvertreter seine positiven Spuren hinterlassen hat.

    Obwohl Bernhard erst ein halbes Jahrhundert auf Erden verbringt, ist er schon seit 39 Jahren aktiv bei der Trachtenmusikkapelle Ottendorf und hat zusammengezählt schon 54 Jahre Funktionen im Vereins- und Bezirksvorstand.

    Weiterlesen
  • Blasmusikbezirksverband Fürstenfeld

    Durch die Corona-Pandemie war das Jahr 2020 der größte Einschnitt für die Blasmusikvereine seit dem zweiten Weltkrieg. Zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Lediglich 80 Life-Auftritte – im Durchschnitt 8 pro Musikkapelle - waren möglich. Trotzdem blieben die zehn Musikkapellen des Blasmusikbezirksverbandes Fürstenfeld sehr aktiv und verlegten Aktivitäten und Auftritte ins Internet. So konnten 347 Musiker und 219 Musikerinnen doch noch für ihr Publikum auftreten.

    Bereits geplante und bestellte Anschaffungen für Instrumente, Noten und Trachten in Höhe von 75009 Euro wurden durchgeführt. Die Zeit wurde auch für Investitionen in Höhe von 33173 Euro für die Musikheime genutzt. Für Abgaben, AKM-Beiträge, Fortbildungen und sonstige Ausgaben wurden 95509 Euro aufgewendet. Leider konnten keine Einnahmen erwirtschaftet werden und mussten für die Ausgaben die Rücklagen aufgebraucht werden. Aus dem Corona-Hilfsfond des Bundes wurden dafür 23719 Euro ersetzt.

    Auch die Blasmusikjugend war sehr aktiv. Derzeit sind 61 Mädchen und 71 Buben in unseren Musikschulen in Ausbildung. 12 absolvierten das Junior-, 14 das Bronze-, 10 das Silber- und 6 das Goldabzeichen des Steirischen Blasmusikverbandes. Herzliche Gratulation zu den Leistungen!

    Mit der Corona-Öffnungsverordnung gibt es nun wieder einen kleinen Schritt für die Blasmusikvereine in Richtung Normalität. Momentan sind Indoorproben oder Konzerte aufgrund der 20 m²-Regel pro Musiker kaum möglich. Outdoorproben bis 50 Musiker müssen bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt werden und über 50 Musiker benötigt man eine Bewilligung. Bleibt zu hoffen, dass es im Sommer weitere Öffnungsschritte für die Blasmusik gibt.

    Harald Maierhofer

     

    Foto: Festakt beim Bezirksmusikfest in Hainersdorf – als die Welt noch in Ordnung war.

    Weiterlesen
  • Auferstehungsfeier in Ottendorf

    Mit dem „Prelude“ aus dem „Te Deum“ eröffnete ein Quartett der Trachtenmusikkapelle Ottendorf, bestehend aus Christopher Koller, Raimund Strobl, Sigrid Zotter und Harald Maierhofer die Ostersonntagsmesse im Veranstaltungszentrum Ottendorf.

    Weiterlesen
  • Palmsonntag fast wie immer

    Ottendorf: Sehr viele Familien mit Kindern sind ins Veranstaltungszentrum Ottendorf gekommen um der feierliche Palmweihe und der heiligen Messe, zelebriert von Dechant Peter Rosenberger beizuwohnen. Es war ein sehr schöner Anblick, dass so viele Gläubige die Tradition hochhalten. Wie von der Bischofskonferenz in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium festgelegt wurde die liturgische Feier mit dem nötigen Abstand zwischen den Gläubien und von vier Solisten der Trachtenmusikkapelle Ottendorf, nämlich Christopher Koller, David Maderbacher, Bernhard Posch und Herbert Maierhofer musikalisch mit einer zeitgenössischen Messe und mit modernen Klängen sehr zur Freude der Messbesucher umrahmt.

    Weiterlesen
  • Vorstellung der Erstkommunionskinder

    26 Kindern der 3. und 4. Klasse der Volksschule war die Begeisterung und ein Kinderlächeln ins Gesicht geschrieben als sie gemeinsam mit ihren Eltern und Taufpaten von Pfarrer Dechant Peter Rosenberger am vergangenen Sonntag herzlich in der Pfarrkirche Ottendorf begrüßt wurden. Um die Covid-Bestimmungen einzuhalten fand die Vorstellung aufgeteilt in zwei Messen statt. Ein großer Dank gilt ihrer Religionslehrerin Linda Baar, den Eltern und Taufpaten, die ihre Schützlinge auf diesem Weg für die Erstkommunion an Christi Himmelfahrt begleiten

    Weiterlesen
  • Antonitag in Ottendorf an der Rittschein

    Gerade in außergewöhnlichen Zeiten ist es wichtig, dass Traditionen gewahrt bleiben. Der heilige Antonius, der Große, auch Mönchsvater genannt, wird jedes Jahr am 17. Jänner in Ottendorf gefeiert. Diesmal an einen Sonntag, aber trotzdem ohne Kirtag und geselligem Beisammensein. Die Antonimesse wurde leider vor einer begrenzten Anzahl von Gläubigen feierlich von Stadtpfarrer Alois Schlemmer, Diakon Michael Gruber und Dechant Peter Rosenberger zelebriert. Die musikalische Umrahmung übernahmen Herbert und Matthias Maierhofer von der Trachtenmusikkapelle Ottendorf (im Bild vor dem Antoniusaltar). Die sieben Strophen des Antonilied mit ihren Bitten an den Heiligen gehören selbstverständlich zu diesem Feiertag und so bekommt die dritte Strophe diesmal eine ganz besondere Bedeutung:

    Weiterlesen
  • Neujahrswünsche Musikverein Söchau 2020

    Weiterlesen
  • Turmblasen und Christmette

    In jenen Tagen erließ die Regierung die Verordnung, alle Bewohner sollen zu Hause bleiben. Dies geschah bereits zum dritten Mal in diesem Jahr. Doch am Heiligen Abend dürfen vier Solisten in die Kirche gehen und die Christmette musikalisch umrahmen.

    So zogen auch vier Musikanten der Trachtenmusikkapelle Ottendorf in die Pfarrkirche um die Geburt Jesu würdevoll mitzufeiern. Als sie dort waren mussten Sie ihren Mundnasenschutz tragen und nur während die Musik erklang durften sie diesen abnehmen.

    In jener Gegend hatten sich viele Gläubige zur Messe angemeldet um einen Platz mit dem benötigten Abstand in der Kirche zu finden. Da trat wunderschöne Blasmusik zu Ihnen und der Glanz der Weihnachtslieder umstrahlte sie. Sie waren sehr berührt.

    Voller Hoffnung blicken wir nun in das Jahr 2021. Mit großer Freude warten wir auf die Rückkehr ins gesellschaftliche und kulturelle Leben. Sobald es die Umstände erlauben, wird der Probenbetrieb wieder aufgenommen und die Planungen für das 70-Jahr-Jubiläum sind voll im Gang. Erstmals wird es ein Sommernachtskonzert geben. Mit „Steirisch g’feiert“ inklusive Musikfest am 18. September soll ein deutliches Lebenszeichen der Trachtenmusikkapelle Ottendorf nach dieser schwierigen Zeit gesetzt werden bevor es mit dem Kammermusikkonzert am Christkönigsonntag wieder besinnlich wird.

    Harald Maierhofer


    Weiterlesen
  • Neujahrswunsch 2021

    Leider ist es heuer klor
    wir kummen nix zu Neujohr
    Eines werd ma euch aber lossn wissen
    auch wir werden die Musi zu Neujohr vermissn
    Drum wünsch ma viel Gesundheit sowie an guten Rutsch
    denn des alte Johr - des is glei futsch
    Wir gfrein uns wenn wir eich wiedersehen
    und im neien Johr am Dorfplatz stehn

    Link zum Neujahrswunsch:

    https://youtu.be/btSvsYoH6a4

    Weiterlesen
  • Neujahrsglückwünsche für 2021

    Da wir euch unsere Neujahrsglückwünsche für 2021 heuer leider nicht persönlich überbringen können, hier eine kurze Aufnahme unserer Neujahrsspielerei aus dem Jahr 1993 🎺🥁😉
    Einen guten Rutsch in's neue Jahr sowie alles Gute für 2021 wünscht euch der Musikverein Bad Blumau 🍀🐽🥳🎉

    (aus dem Archiv des Musikvereins Bad Blumau)

    Download Kalender -> Kalender 2021

    Weiterlesen
  • Anton Sammer

    Das Ehrenmitglied des Musikvereins Burgau, Anton Sammer Sen. hat im 90. Lebensjahr unsere Gemeinschaft für immer verlassen.

    Weiterlesen
  • 24 digitale Adventfenster mit viel Musik

    Trachtenmusikkapelle Ottendorf verkürzt mit digitalem Adventkalender heuer die Adventzeit.

    Um für etwas Ablenkung in dieser herausfordernden Zeit zu sorgen und der Bevölkerung das Warten auf das Christkind zu verkürzen, hat sich die Trachtenmusikkapelle Ottendorf heuer etwas ganz besonderes für die Adventzeit einfallen lassen.

    Jeder Tag eine Überraschung

    „Da gemeinsame Treffen der Kapelle heuer leider nicht möglich sind, und um trotzdem das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, wird es heuer von der Trachtenmusikkapelle Ottendorf einen digitalen Adventkalender geben“, erklärt Kapellmeister Christopher Koller.

    Auch würden so Anreize geschaffen, um daheim zu üben und regelmäßig zum Instrument zu greifen. Von 1. bis 24. Dezember öffnet sich täglich auf der Homepage der Trachtenmusikkapelle Ottendorf (www.musikkapelle.net) sowie auf Facebook und Instagram ein Adventfenster, hinter dem sich für alle Musikbegeisterten eine klangvoll-kreative Überraschung der Ottendorf Musikvereinsmitglieder verbirgt.

    Gemeinsames Konzert an den Adventsonntagen

    „An den Adventsonntagen wird es außerdem ein ‚gemeinsames Konzert‘ geben. Hierfür hat jedes Mitglied seinen musikalischen Part per Video daheim aufgenommen, das dann zu einem großen Ganzen zusammengefügt wird, verrät Koller.

    Harald Maierhofer

     

     

    Weiterlesen
  • Quo vadis Blasmusik?

    Mit 25. Oktober 2020 tritt eine Covid-19 Maßnahmenverordnung des Sozialministeriums in Kraft, die dem Amateurbereich (Musikkapellen, Chöre) nur noch Proben und Aufführungen mit höchstens 6 Personen indoor und 12 Personen im Freien erlaubt. Die aktuelle Verordnung ist daher einem Lock-Down in der Blasmusik gleichzusetzen.

    Die Entwicklung der Coronainfektionen ist in der Steiermark, Österreich, in Europa und auf der ganzen Welt inflationär und es ist zu hoffen, dass die schmerzlichen Einschränkungen in vielen Lebensbereichen die Entwicklung positiv beeinflussen und die Infektionszahlen bald wieder sinken werden. Die Musikkapellen im Blasmusikbezirk Fürstenfeld haben sich jedenfalls penibel an die Vorgaben der Bundesregierung gehalten und sind von Musikproben oder Aufführungen keine Cluster ausgegangen.

    Für die aktiven Blasmusiker, allen voran für die Funktionäre wird es immer schwieriger die Motivation in den Musikkapellen aufrecht zu halten. Viele Ideen sorgten seit dem ersten Lock-Down dafür, dass die Blasmusik weiterhin aktiv sein konnte. So wurde zu Hause geprobt, freitags Balkonkonzerte gegeben, einzeln Stücke aufgenommen und zu einem Gesamtwerk zusammengefügt und via Internetstream verbreitet. Während der Sommermonate wurden Konzerte und Proben im Freien den Blasmusikfans dargeboten. Nun war man wieder dabei für kommende Konzerte und kirchliche Anlässe zu proben. Nun befinden sich die Blasmusiker wieder ins Frühjahr zurückversetzt.

    Ja wohin geht die Blasmusik nun? Jedenfalls in eine ungewisse Zukunft. Niemand weiß, wann es weitergeht und wie! Bei einigen ist zu befürchten, dass die Lust am Ehrenamt erlöschen könnte. Wird es in Hinkunft zur Normalität gehören, dass Musikheime stumm und Veranstaltungszentren leer bleiben? Keine Feste, Konzerte, kirchliche Anlässe und Gemeindefeiern mit Blasmusik? Die Verantwortlichen in den Musikvereinen tun jedenfalls alles dafür, damit es mit der Blasmusik weitergeht und Österreich dieses viel gerühmte Kulturland bleiben kann.

    Das Jahr 2020 ist eine enorme Herausforderung für alle ehrenamtlichen Kulturvereine und Kulturschaffenden. Im Gegensatz zu unseren Berufskollegen, müssen wir zum Glück nicht unser Geld damit verdienen hört man von Kapellmeistern. Den Vereinen fehlen aber jegliche Einnahmen bei laufenden Kosten klagen die Obleute.

    Bleibt zu hoffen, dass nach enden der Pandemie die Gemeindebevölkerung auf ihre Kulturträger nicht verzichten muss.

    Harald Maierhofer

     

    https://www.meinbezirk.at/hartberg-fuerstenfeld/c-regionauten-community/quo-vadis-blasmusik_a4314412

     

     

    Weiterlesen
  • 41 Jungmusiker bewiesen ihr Talent

    Der Lockdown im Frühjahr traf auch Musikschulen und so wurde der Unterricht virtuell durchgeführt, berichteten die beiden Musikschuldirektoren Mag. Alfred Reiter und MMag. Robert Ederer.

    Die jungen Blasmusiker haben die Zeit jedenfalls bestens genutzt und sich mit viel Übung auf die Prüfungen zum Leistungsabzeichen vorbereitet. Das Ergebnis: 12-mal Junior, 14-mal Bronze, 9-mal Silber und 6-mal Gold wurde vor einer Prüfungsjury erspielt. In der höchsten Kategorie Gold waren dies Felix Pieber, MV Großwilfersdorf, Christian Haider, MV Großsteinbach sowie Johanna Berghold, Matthias Jeindl, Jonas Kohl, alle MV Ilz und Andreas Handler, MV Therme Loipersdorf. Herzliche Gratulation an die Jungmusiker zu diesen tollen Leistungen.

    Weiterlesen
  • Mit Blasmusik zum Gipfel!

    Vor mehr als zwei Jahrzehnten als „Oldherrentour“ gestartet, machen sich jedes Jahr Musiker der Trachtenmusikkapelle Ottendorf einmal im Jahr auf den Weg. Dieses Jahr mit den speziellen Vorzeichen aufgrund der Coronasituation mit dem Motto: „Kann das Publikum nicht zur Blasmusik kommen, kommt die Blasmusik zu den Menschen“.

    Weiterlesen
  • 95. Geburtstag Johann Jaindl

    Am 22.9. durfte eine Abordnung des Musikvereins Großwilfersdorf seinem ältesten Mitglied - Johann Jaindl - zu seinem 95. Geburtstag mit einem Ständchen gratulieren. Obmann Stv. Karl Papst und Kapellmeister Karl-Heinz Urschler überreichten dem sichtlich überraschten und erfreuten Jubilar ein kleines Geschenk. Johann Jaindl lies es sich auch nicht nehmen seinem Sptiznamen "John Tschinelli" alle Ehre zu machen und auf seinen Tschinellen ein paar Stücke mitzuspielen. Die Musiker*innen und Marketenderinnen des MV Großwilfersdorf wünschen ALLES GUTE und vor allem VIEL GESUNDHEIT

    www.mv-grosswilfersdorf.at


    Weiterlesen
  • Pfarrfest Helenasonntag Ottendorf

    Das große Pfarrfest zu Ehren der Pfarrpatronin Heilige Helena (Mutter von Konstantin den Großen) konnte aufgrund der Coronaregeln nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb freute sich Dechant Peter Rosenberger und die Ottendorfer Pfarrbevölkerung ganz besonders, dass die Trachtenmusikkapelle mit Kpm. Christopher Koller ausgerückt war um den Gottesdienst musikalisch zu umrahmen. Vor dem Seiteneingang positioniert sollte die Blasmusik erklingen, doch just kurz vor Beginn meinte der Herrgott, auch die Blasmusiker sollten in die Kirche und schickte einen kurzen Regenschauer vorbei. So konnte einer der raren Auftritte der Blasmusik in dieser Coronazeit doch noch zum Gelingen des Pfarrfestes beitragen.

    Weiterlesen
  • Nachruf Karl Hackl sen.

    Der Ehrenobmann des Musikvereins Burgau, Karl Hackl sen. hat im 82. Lebensjahr, nach langer, mit Geduld und Kraft ertragenen Krankheit unsere Gemeinschaft für immer verlassen. Karl Hackl sen. war ab 1957 im Vereinsvorstand und von 1976 bis 1998 Obmann des Musikvereines Burgau sowie auch von 1960 bis 1989 im Bezirksvorstand des Blasmusikverbandes Fürstenfeld unter anderem als Obmann-Stellvertreter tätig. Seine über 60-jährige Mitgliedschaft im Musikverein Burgau prägten Zuverlässlichkeit, Kameradschaft und seine familienbezogene Erdung. Seine Kinder und Enkelkinder tragen den Gedanken Blasmusik in seinem Sinn weiter.

    Karl Hackl hat mit seinem Wirken im Funktionärsamt in Verein und Bezirk in den Herzen der Musiker, Funktionäre und Freunde ehrenwerte prägende Spuren hinterlassen. Er war uns über viele Jahre Musikfreund und Vorbild.

    Die Musikerinnen und Musiker im Musikverein Burgau, im Bezirksblasmusikverband Fürstenfeld und die gesamte Blasmusikfamilie werden unserem Musikkollegen Karl Hackl sen. stets ein ehrendes Andenken bewahren.

    Harald Maierhofer

    Weiterlesen
  • Marketenderin + Musikant = Marie

    Marketenderin Jasmin Frank und Klarinettist Bernhard Unger begegneten sich in der Trachtenmusikkapelle Ottendorf und wurden bald ein Liebespaar. Der Hof der Großeltern wurde aufwendig und liebevoll renoviert und umgebaut. Er ist ein wahres Schmuckstück geworden und thront im Ortsteil Peint mit Blick auf Ottendorf, Breitenbach und ins Rittscheintal.

    Schon wurden eifrig Heiratspläne geschmiedet, doch dann kam die freudige Nachricht, dass die beiden ein Kind erwarten und so wurde die Hochzeit kurzerhand auf nächstes Jahr verschoben. Tochter Marie erblickte am 3. August mit 3240 g und 49 cm das Licht der Welt und ihre Eltern sind überglücklich über ihren kleinen Schatz. Marie wird nun bestimmen, wann und wie lange im Haus der jungen Familie geschlafen wird.

    Die Marketenderinnen und die Kollegen aus den Klarinettenregister stellten sich mit einem Ständchen ein und erweiterten die Storchengruppe am Anwesen von Jasmin und Bernhard. Wir wünschen der jungen Familie und vor allem der kleinen Marie alles Gute für die Zukunft.

    Harald Maierhofer

     

    Weiterlesen
  • 140 Jahre Musikverein Burgau

    Trotz der strengen Auflagen für Veranstaltungen wurde der 140. Geburtstag des Musikvereins Burgau gebührend gefeiert. Acht Musikkapellen aus dem Blasmusikbezirk Fürstenfeld mit rund 200 Musikerinnen, Musiker und Marketenderinnen marschierten am Strandbadgelände ein und boten einen lang ersehnten Blasmusikklang beim Frühschoppen vor zahlreichem Publikum. Eine Besonderheit stellt jedenfalls das Einzugsgebiet des Musikvereines dar und zwar aus Burgau in der Steiermark und Burgauberg aus dem Burgenland. Entsprechend wurde in Burgau bundeslandübergreifend gefeiert.

    Weiterlesen
  • Blasmusik im Dorf ...wir kommen zu Dir...

     

    Weiterlesen
  • Ein Jahr in 6 Minuten - Musikverein Söchau

    Am kommenden Wochenende hätte das traditionelle Wunschkonzert des Musikvereins Söchau stattgefunden. Aufgrund der Situation rund um Covid-19 muss erstmals auf den musikalischen Höhepunkt verzichtet werden. Nichts desto trotz möchte der Musikverein Söchau mit Euch eine kleine Zeitreise zurück ins Jahr 2019 unternehmen und Euch herzlich einladen, gemeinsam in schönen Erinnerungen des Vereinsjahres 2019 zu schwelgen, in der Hoffnung, bald wieder den „Vereins-Alltag“ einkehren lassen zu können. Gute Unterhaltung!

    Weiterlesen
  • Blasmusik in Zeiten von Corona

    Es war alles vorbereitet. Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen von 70 Jahren Trachtenmusikkapelle Ottendorf. Ein Konzert mit dem Titel „Ein Leben lang“ brachte es auf den Punkt, was viele Musikerinnen und Musiker mit unserem Musikverein verbindet. Monatelang wurden Interviews mit Gründungsmitgliedern, ehemaligen Mitgliedern, Funktionären sowie Musikerinnen, Musikern und Marketenderinnen von unserem Filmteam aufgenommen um unser Jubiläumskonzert mit Zeitzeugen zu moderieren.

    Doch mitten in der Probenzeit wurde das Corona-Virus das bestimmende Thema in Österreich und der ganzen Welt. Eine Epidemie in China wurde zur weltweiten Pandemie. Mitte März 2020 stand plötzlich das gesamte öffentliche Leben in Österreich still. Keine Proben, keine Zusammenkünfte, keine Ausrückungen mehr. Damit war bald klar, dass unser Konzert nicht zum geplanten Termin eine Woche nach Ostern stattfinden kann. Die weitere Planung für das übrige Vereinsjahr steht natürlich auch plötzlich in der Schwebe, da die Dauer der Einschränkungen offen ist.

    Aber wir wären nicht die Trachtenmusikkapelle Ottendorf, wenn wir nicht auch in stürmischen Zeiten den Blick stets nach vorne richten würden. Natürlich gehen die Vorbereitungen für unser Geburtstagsfest weiter um für den Tag X startklar zu sein. Wir hoffen, dass unser Fest „Steirisch g’feiert“ mit Marschmusikwertung am 19. September stattfinden und unser Konzert „Ein Leben lang“ am 21. und 22. November nachgeholt werden kann.

    Selbstverständlich sind wir auch musikalisch aktiv. So haben wir „Der Heiland ist erstanden“ im „Home office“ einzeln eingespielt und dank stundenlanger Arbeit von Michael Teuschler zu einem Gesamtwerk rechtzeitig zur virtuellen Auferstehungsfeier am Ostersonntag präsentieren dürfen. Am 1. Mai spielten wir den Weckruf in den Ortsteilen Ottendorf, Walkersdorf, Breitenbach und Ziegenberg in Gruppen zu 10 Musikern. Unser Obmann Bernhard Posch hat die einzelnen Auftritte zu einem Gesamtwerk zusammengeführt.

    Unsere Aktivitäten und Beiträge sind auf https://www.facebook.com/TMKOttendorf/ zu sehen und zu hören. Hoffentlich ist es ja bald möglich, dass ihr die Trachtenmusikkapelle wieder live zu sehen und hören bekommt.

    Bis dahin bleibt bitte gesund!

    Harald Maierhofer

    Weiterlesen
  • Auftritt: „Bitte warten!“

    Gespannt blicken derzeit die Blasmusikvereine auf die Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona Epidemie in Österreich. Proben und Auftritte mussten abgesagt oder auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Keine kirchlichen oder kulturellen Aktivitäten sind derzeit möglich. Aber auch für die Musikvereine gehen die Kosten für die Erhaltung der Infrastruktur wie Musikheime und Instrumente, Betriebskosten oder öffentlichen Abgaben weiter. Ohne Konzerte und Feste gibt es jedoch kein Einkommen.

    Weiterlesen
  • Nanu? Was ist denn mit unserem Posaunisten passiert?

    Auch für unseren Musikverein ist im Moment alles anders als üblich.
    Seit mittlerweile einem guten Monat gibt es für uns keine Ausrückungen, Spielereien sowie auch keine gemeinsamen Probentätigkeiten. Wir sind uns sicher, euch geht unsere Musik gleich viel ab, wie uns die musikalische Gestaltung des Gemeindelebens
    Leider musste auch unser Frühlingskonzert, für welches wir bereits intensiv probten, aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden. Im Rahmen des Konzertes hätten wir auch unsere neue Tracht vorgestellt.
    Selbstverständlich wollen wir nun aber nicht darauf verzichten, euch unsere Tracht, welche wir mit viel
    Liebe und Herzblut geplant haben, zu einem späteren Zeitpunkt würdig zu präsentieren und werden sobald es wieder möglich ist, eine passende Gelegenheit dazu finden.
    Neben dem jährlichen Frühlingskonzert entfallen heuer auch weitere musikalische Fixpunkte in unserem Jahrlauf, wie die musikalische Mitgestaltung der Osterwoche, der Weckruf am 1. Mai, etc.
    Bis es allerdings soweit ist und wir wieder zusammen für euch musizieren können, üben wir fleißig zu Hause, damit wir auch in Zukunft auf jede Tonleiter klettern können
    Und bis dahin wird unser Posaunist hoffentlich auch die richtigen Kleidungsstücke gefunden haben
    Die Mitglieder des Musikvereins Bad Blumau wünschen euch allen ein schönes Osterfest , sowie viel Gesundheit!
    Und hoffentlich können wir schon ganz bald unsere Gemeinde wieder zum Klingen bringen
    Foto & Text: B. Groß
    Weiterlesen
  • Vorstandssitzung auf virtueller Ebene!

    Aufgrund der derzeitigen Situation rund um das Coronavirus hat sich nicht nur unser musikalischer Alltag, sondern unser aller Leben schlagartig verändert. Nichts desto trotz nimmt das Jahr seinen Lauf, weswegen vom Vorstand des Musikvereines Söchau wichtige Entscheidungen unter Bedachtnahme auf die aktuelle Situation getroffen werden mussten. Da eine Zusammenkunft mehrerer Personen derzeit unmöglich ist, wurde die Idee einer Vorstandssitzung auf virtueller Ebene geboren. Gesagt, getan: Am vergangenen Freitag, dem 27.03.2020, wurde unter anderem beschlossen, den Termin für das Konzert, welches im Mai 2020 stattfinden hätte sollen, vorerst abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Ein neuer Termin folgt!

    Der Musikverein Söchau wünscht der gesamten Bevölkerung viel Gesundheit und ersucht alle, sich an die von der Regierung vorgegebenen Maßnahmen zu halten, damit der Alltag  hoffentlich bald wieder einkehren kann! Bis dahin kann man die gewonnene Zeit zum Entschleunigen nützen und sich auf Dinge besinnen, für die man sonst keine Zeit findet.

    Weiterlesen
  • Blasmusikbezirk Fürstenfeld stellt alle Aktivitäten ein

    Aufgrund der Ereignisse rund um das Coronavirus wurden sämtliche Frühjahrskonzerte vorerst verschoben und die Probentätigkeiten eingestellt. Hinter den Kulissen freilich wird bereits an Ersatzterminen und an Sommernachtskonzerten geplant. Sobald es die Situation zulässt wird wieder fleißig geprobt um die Bevölkerung mit musikalischem Hochgenuss zu verwöhnen und positiv einzustimmen.

    Weiterlesen
  • 50. Generalversammlung im Blasmusikbezirk Fürstenfeld

    Über 350 Auftritte der Musikkapellen im Vereinsjahr 2019 berichteten Bezirksobmann Karl Hackl, Bezirkskapellmeister Bernhard Posch und Bezirksstabführer Siegfried Gosch.

    Um für die Herausforderungen einer zukunftsweisenden Jugendarbeit gerüstet zu sein, wurde das Jugendteam mit Jugendreferent Matthias Stadlober und seinen Stellvertretern Sascha Peindl, Mirjam Natter und Andrea Siegl präsentiert, nachdem Engelbert Urschler nach knapp sieben Jahren seine Funktion zurückgelegt hat. Schwerpunkte sind die Förderung der Blasmusikjugend, das Musikerleistungsabzeichen, Musik in kleinen Gruppen und das Bezirkscamp vom 26. bis 28. August 2020 in Fürstenfeld. Die Verleihung der Leistungsabzeichen wird am 9. Juli 2020 in Großwilfersdorf stattfinden.

    Weiterlesen
  • Jahreshauptversammlung 2020

    Im Zuge der JHV am 16.02.2020 in der Mehrzweckhalle Übersbach stand ein wichtiger Punkt am Programm – Neuwahl des Vorstandes! Wurden einerseits Funktionen im Vorstand abgegeben, so wurden andererseits solche neu ersetzt bzw. einstimmig bestätigt.

    Weiterlesen
  • Ehrungen für MusikerInnen des MV Söchau!

    Im Zuge der Jahreshauptversammlung am 16.02.2020 wurden verdiente MusikerInnen des MV Söchau für ihre langjährige Mitgliedschaft und besondere Leistungen geehrt.

    Weiterlesen
  • Jahreshauptversammlung des Musikverein Hainersdorf

    Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Musikverein Hainersdorf durften Obfrau Sabine Reisenhofer und Kapellmeister Markus Amian auf ein ereignisreiches musikalisches Jahr zurückblicken. Zu den Highlights zählten neben zahlreichen Ausrückungen gleich drei Musikerhochzeiten und das Adventkonzert, bei dem es eine große Freude war, einige neue Jungmusiker in unseren Reihen begrüßen zu dürfen.

    Weiterlesen
  • Bezirksstocksporttunier in Fürstenfeld, Mühlbreiten

    Am 8. Februar 2020 fand das schon zur Tradition gewordene Eisstockturnier des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld in der Mühlbreiten statt. Der ESV Mühlbreiten unter der Führung von Obmann Martin Brumen sorgte für beste Eisverhältnisse bei sonst schon frühlingshaften Temperaturen. Ab 13 Uhr wurde um jeden Punkt gerungen.

    Weiterlesen
  • In Söchau wurde die Zeit zurückgedreht!

    ….und zwar bis in die 60er Jahre! Unter dem Motto Wild 60’s wurde am 25.01.2020, ziemlich genau drei Jahre nach der ersten Party, welche anlässlich des zehnjährigen Revivals der ursprünglichen Band „The Picadilly Group“ aus dem Jahre 1965 von der Musikgruppe „di bÄnd“ gemeinsam mit dem Musikverein Söchau organisiert wurde und ein voller Erfolg war, gefeiert, getanzt und gelacht! Auch dieses Mal sorgte „di bÄnd“ ausgiebig für Tanzstimmung! Ein herzlicher Dank gilt den zahlreichen Besuchern, sowie den Sponsoren!

    Ein paar Impressionen gibt’s auf unserer Facebook-Seite und auf Youtube.

     

    Weiterlesen
  • ORF – Radio Steiermark Frühschoppen in Bad Blumau

    Aus dem Kulturzentrum Bad Blumau wurde der ORF Radio Steiermark dieses Jahr bereits am 15. Dezember aufgenommen und österreichweit am Christtag 25. Dezember ausgestrahlt. Moderiert wurde der zünftige Vormittag von Sepp Loibner

    Weiterlesen
  • Schriftführer Basics

    Schriftführerinnen und Schriftführer des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld trafen sich zum Seminar „Schriftführer Basics“ mit Landesschriftführer Richard Schmid in Zusammenarbeit mit Bezirksschriftführerin Sabine Reisenhofer.

    Weiterlesen
  • Blasmusik & das Meer! Passt das zusammen?

    Und ob! 4 Bühnen, 4 Tage, coole Bands, Sonne, Strand und Meer. Das war „Brass Palmas 2019“ und eine Abordnung des Musikvereins Söchau sowie zwei Burgauer Musikanten waren mit der Fa. Gerngross hautnah dabei! Ganz in „Woodstock der Blasmusik“ - Manier wurde von 26.09. - 29.09.2019 am malerischen Strand von Baska auf der Insel Krk in Kroatien gefeiert, musiziert und entspannt, was das Zeug hielt.

    Weiterlesen
  • Lustige Konzertreise des MV Bad Blumau zum Fahnenfest der Partnerkapelle nach Vorarlberg

    Die Einladung zum Musikvereinspartnerschaftstreffen 2019 nach Göfis hat uns sehr gefreut.
    Um 03.30 Uhr ging es mit Jubel und Gesang vom Musikhaus in Bad Blumau los in Richtung Bischofshofen wo wir frühstückten und die interessante Instrumentenwerkstatt des Musikhauses Lechner besichtigten. Dort hatten wir auch die Möglichkeit die edlen, handgefertigten Blasinstrumente zu testen.
    Unser 2. Ziel, auf dem Weg nach Göfis, war dann Thaur in Tirol. Wir besichtigten das schöne Probelokal & Musikhaus von unseren Musikfreunden aus Tirol.

    Weiterlesen
  • 170 Jahre Musikverein Bad Blumau und ganz Bad Blumau feierte mit

    Der Musikverein Bad Blumau feierte 170 Jahre und ist damit die älteste Musikkapelle im Blasmusikbezirk Fürstenfeld. Nach dem BezirksMusikFest am Samstag gab es dann am Sonntag noch das hochoffizielle Geburtstagsfest mit vielen Ehrengästen.

    Weiterlesen
  • 170 Jahre Blasmusik wird mit Bezirksmusikfest gefeiert

    23 Musikkapellen mit 597 Musikerinnen und Musikern und 38 Marketenderinnen gratulierten anlässlich des Bezirksmusikfestes dem Musikverein Bad Blumau zum 170. Geburtstag. Obwohl die Blumauer zu den ältesten Musikvereinen in der Steiermark gehören, sind sie dynamisch, modern und traditionell zugleich. Obmann Daniel Meister ist stolz auf seinen Verein und meint, die Blasmusik ist das Herz jeder Gemeinde.

    Weiterlesen
  • Blasmusikgala in Bad Blumau

    Beim Wertungsspiel des Blasmusikbezirkes Fürstenfeld konzertierten die Musikkapellen in den feinsten Tönen und mit einem noch nie da gewesenen vielfältigen Programm. Kein Wunder, wurde doch erstmals eine Konzertwertung mit einer Polka-Walzer-Marsch-Wertung kombiniert.

    Weiterlesen
  • Märchenhaftes Konzert in Bad Blumau

    Unter dem Motto „ES WAR EINMAL…“ lud der Musikverein Bad Blumau zum Frühlingskonzert 2019 ein. Kapellmeister Benedikt Fleischhacker gelang es mit seinen MusikerInnen ein unterhaltsames und märchenhaftes Programm einzustudieren.

    Weiterlesen
  • Musikverein Großsteinbach - Jahreshauptversammlung 2019

    Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Hex’n Stubn in Blaindorf begrüßte Obfrau Brigitte Fasching neben zahlreichen MusikerInnen auch die Ehrengäste, unter anderem Bürgermeister der Gemeinde Großsteinbach Josef Rath, Gemeindekassier Manfred Voit sowie Bezirksobmann Karl Hackl. Die Obfrau als auch Kapellmeister, Kassier und Jugendreferent berichteten über das vergangene Blasmusikjahr, wobei vor allem die erfolgreich absolvierte Konzertwertung in Birkfeld besonders hervorgehoben wurde. 2019 erwarten uns neben dem Frühlingskonzert auch eine Marschwertung, ein Kirchenkonzert, welches erstmalig in der Pfarrkirche in Großsteinbach stattfinden wird, sowie zahlreiche Ausrückungen.

    Weiterlesen
  • MV Bad Blumau - Jahreshauptversammlung 2019

    Im Beisein von Bürgermeister Franz Handler und Bezirksobmann Karl Hackl blickten Obmann Daniel Meister und Kapellmeister Benedikt Fleischhacker auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2018 zurück. Zu den zahlreichen Ausrückungen zählten beispielsweise das Frühlingskonzert unter dem Motto „Blasmusik meets Rock“ in Zusammenarbeit mit der Rockband Los Shakos, der Einmarsch und Stimmungsfrühschoppen beim Oktoberfest in Wien „Wiener Wiesnfest“ vor tausenden Leuten im Wiesbauer Zeltfest und die Konzertwertung in Langenwang bei welcher der MV Bad Blumau in der Stufe B ausgezeichnete 90,83 Punkte erreichte. Die Jungmusi Bad Blumau, unter der Leitung von Christian Flechel und Jugendreferentin Theres Meister, konnte auch auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen lustigen Höhepunkten zurückblicken. Weiters veranstaltet der MB Fürstenfeld das Bezirksmusikfest 2019 in Bad Blumau. Dazu wurden nun das Motto „Bad Blumauer Musik & Trachtenfest“ mit MV Jubiläumsfeier und das Programm vorgestellt wurde.

    Weiterlesen
  • Musikverein Bad Blumau zu Gast beim Wiener Wiesn-Fest 2018

    Vor der Kulisse des Wiener Riesenrades fand vom 27.September -14. Oktober 2018 das achte Wiener Wiesnfest, das größte Volksfest in Österreich statt. Auch heuer war jedem Bundesland ein eigener Tag gewidmet. Im Rahmen des Tirol-Tages waren 2 tiroler Musikkapellen (Musikkapelle Mils & MK Baumkirchen) und Dank der Bewerbung unseres Obmannes Daniel Meister auch der Musikverein Bad Blumau eingeladen.

    Weiterlesen
  • EDV - Schulung

    Am Samstag, dem 24. Juni fand im Probenraum des MV Stadtkapelle Fürstenfeld eine EDV-Schulung statt. Der Bezirks-EDV-Referent Stefan Jagsch konnte 13 interessierte Funktionäre sowie MusikerInnen aus dem Musikbezirk Fürstenfeld begrüßen. Zu den Tagesordnungspunkten zählten BMV-Online, Bezirks- und Landeshomepage sowie ÖBV-Terminveranstaltungen.

    Stefan Jagsch

    Weiterlesen