Konzertwertung in unserem Musikbezirk

Am 18.11.2017 stellten sich 13 Musikkapellen aus fünf Musikbezirken der Fachjury.

Organisiert von Bezirkskapellmeisterin Kniebeiß Karin und ihrer Stellvertreterin Palz Manuela folgten zahlreiche Zuhörer der Einladung ins BORG Bad Radkersburg, und sorgten somit für eine besondere Kulisse für die angetretenen Kapellen.

Der Obmann des Musikbezirks Radkersburg Josef Gangl, führte das Publikum durch das Programm und verlas die Ergebnisse dieser "offenen" Wertung. Vorgetragen wurden von jeder Kapelle jeweils drei Stücke, ein Choral, ein Selbstwahl- und ein Pflichtstück aus einer vorgegebenen Stückliste der jeweiligen Schwierigkeitsstufe.

Die Weinlandkapelle Klöch eröffnete bereits um 8 Uhr morgens diesen Tag voller Musikalischer Höchstleistungen. Des Weiteren stellten sich aus unserem Musikbezirk der Musikverein Deutsch Goritz, die Stadtkapelle Bad Radkersburg, die Marktmusikkapelle St. Peter am Ottersbach, der Musikverein Tieschen, Musikverein Siebing, der Musikverein Bierbaum und die Dorfmusikkapelle Dietersdorf der Fachjury unter der Leitung von Landeskapellmeister Stv. Adolf Marold.

Zum ersten Mal führte Kapellmeister Rudi Vulc den Musikverein Deutsch Goritz in eine Wertung und konnte bei diesem ersten Antreten mit seinen Musikern gleich den Tagesbestwert von 92,08 Punkten erspielen.

In seiner Ansprache zur Urkundenverleihung dankte Juryvorsitzender Adolf Marold den Kapellmeistern und Musikern für die hervorragende Vorbereitung, denn „der Weg sei das Ziel", nur so ist es möglich auf einem musikalischen Niveau dieser Höhe zu musizieren.

Die Ergebnisse im Detail finden Sie unter folgendem Link.

Weinlandkapelle Klöch

MV Tieschen

MV Bierbaum

MV Deutsch Goritz

SK Radkersburg

MV Siebing

SK Leibnitz

MV St Peter