Bezirksvorstand des Blasmusikbezirkes Liezen einstimmig wiedergewählt

Traditionsgemäß findet die Bezirksgeneralversammlung des Blasmusikbezirkes Liezen in jenem Ort statt, in dem auch das Bezirksmusikfest stattfinden wird. Aus diesem Grund lud der Bezirksvorstand des Musikbezirkes Liezen gemeinsam mit dem  Musikverein Weng im Gesäuse unter der Leitung von Obmann Gerhard Kniewasser und Kapellmeister Günter Di Lena am Montag, dem 12. März 2018, zur Bezirksgeneralversammlung ein, bei der unter anderem auch Neuwahlen des Bezirksvorstandes auf der Tagesordnung standen.

Bezirksobmann Wolfgang Wagner eröffnete die Sitzung und durfte nach Feststellung der Beschlussfähigkeit wieder zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen der Hausherr der Gemeinde Admont Bürgermeister Hermann Watzl, den Nationalratsabgeordneten und selbst Kapellmeister des Freiwilligen Feuerwehr-Musikvereines Großreifling Mario Lindner, den Landesschriftführer des steirischen Blasmusikverbandes Richard Schmid sowie den Landeskapellmeister-Stellvertreter Adi Marold, begrüßen.
Musikalisch umrahmt wurde die Generalversammlung vom Musikverein Weng im Gesäuse und so folgte nach der Begrüßung ein Choral zum Gedenken an verstorbene Musikkameraden im abgelaufenen Berichtsjahr. Gleich im Anschluss berichteten die einzelnen Bezirksfunktionäre über ihre Tätigkeitsbereiche. Neben den zahlreichen Besuchen der Funktionäre bei Jahreshauptversammlungen und Konzerten der Mitgliedervereine stellten der Bezirksobmann Wolfgang Wagner und der Bezirkskapellmeister Stefan Klinglhuber fest, dass die über 1.021 Mitglieder des Musikbezirkes Liezen an ca. 900 Ausrückungen teilnahmen. Vom Musikfest über den feierlichen Kirchgang oder den privaten Geburtstagsständchen bis hin zu traurigen Anlässen bei Beerdigungen wurden von den 24 Musikkapellen des Blasmusikbezirkes musikalisch umrahmt. Zusätzlich zählten die Kapellen noch weit über 1.000 Proben, egal ob im Gesamtorchester oder in den zahlreichen Jugendkapellen. Auch der Bezirksjugendreferent Markus Steinhöfler erzählte von einem ereignisreichen Jahr. Neben den Prüfungen für das Leistungsabzeichen in Liezen, Trieben und Weißenbach an der Enns wurde vor allem die Musikschmiede 2017, ein Musikercamp in Admont mit Abschlusskonzert in Rottenmann stolz erwähnt, bei dem fast 80 Jungmusiker teilnahmen. Die „Musikschmiede“ soll heuer Ende August aufgrund des großen Erfolges in Aigen im Ennstal wiederholt werden. Nach dem überaus positiven Finanzbericht des Bezirksfinanzreferenten Wolfram Simon Zeiser folgten die Neuwahlen des Bezirksvorstandes.
Einstimmig gewählt wurden zum Bezirksobmann Wolfgang Wagner mit den Stellvertretern Jürgen Koinegg und Christian Hollinger, zum Bezirkskapellmeister Stefan Klinglhuber und den Stellvertretern Dieter Moser und Michael Reiter, zum Jugendreferenten Markus Steinhöfler sowie den Stellvertretern Peter Mayerhofer und Katja Maierhofer, zum Bezirksstabführer Peter Kaurzinek und Stellvertreter Gerold Frewein, zum EDV-Referent Filip Rozic, zur Schriftführerin Lisa Kniewasser, zum Kassier Wolfram Simon Zeiser sowie zum Medienreferenten Christian Zündel.
Ein zusätzliches Highlight der Generalversammlung war, dass Adi Marold nach über 50jähriger Funktionärstätigkeit im Blasmusikbezirk Liezen zum Ehrenbezirkskapellmeister ernannt wurde.
Nach einer kurzen Präsentation über den Ablauf des Bezirksmusikfestes, welches von 29. Juni bis 1. Juli 2018 in Weng im Gesäuse stattfindet und den dankenden und lobenden Grußworte der Ehrengäste beendete der Musikverein Weng im Gesäuse die Generalversammlung, wie es sich gehört, mit einem zünftigen Marsch.