MUSIK(:ER:)LEBEN

Die Trachtenmusikkapelle Ottendorf und Kapellmeister Christopher Koller präsentierten ein buntes Konzertprogramm aus dem Musikererleben und so durfte das Publikum an zwei Abenden wunderbare Musik erleben.

Filmmusik wie „Thor: The dark World“, „Miss Marple Theme“ „Vielen Dank für die Blumen“ oder „Sherlock Holmes“ sorgten für so manchen Ohrwurm. Bei „Ute Bock Marsch“, „Maxglaner Zigeunermarsch Reloaded“ und „Aeronautenmarsch“ glühten die Finger. „Game of Thrones“ wurde von Koller für Boomwhackers und Percussion arrangiert. Sakrale Musik vom Ottendorfer Komponisten Dieter Maderbacher, der auch selbst mit seiner Oboe musizierte erklang mit dem hochkarätigen Werk „De Omnipotentia dei“. Gleich 14 Variationen wie Bach, Strauß, Haydn, Mozart, Verdi, Counod, Wagner Mendelsohn, Beethoven, Schumann, Meyerbaer, Suppé oder Brahms von Romantik über Wiener Musik und Klassik gab es von „‘s kommt ein Vogerl geflogen“. Als Zugabe erklang der musikalische Scherz „Plappermäulchen“ und der „Deutschmeister Regimentsmarsch“. Der Konzerttitel war Programm und das passende Konzertlogo entstammt aus der Feder des Styria Ink Tattoostudio Ottendorf. Die Besucher bedankten sich mit stehenden Ovationen.

Christoph Grill, selbst Kapellmeister der Polizeimusik Steiermark, unterhielt mit einer pointierten Moderation das Publikum und die Ehrengäste, darunter Landtagspräsident a.D. Prof. Franz Majcen, die Landtagsabgeordneten Hubert Lang und Herbert Kober, Bürgermeister Sepp Haberl, Dechant Peter Rosenberger und Ärztin Dr. Rosa Maria Ernst.

Harald Maierhofer