Leistungsabzeichen an Jungmusiker im Blasmusikbezirk Fürstenfeld feierlich überreicht

Ein Leistungsabzeichen ist nicht nur eine Prüfung und ein Urkunde. Es ist vielmehr Zeit und Übung, in der das musikalische Niveau gehoben und damit letztendlich die Qualität jeder einzelnen Blasmusikkapelle gesteigert wird, so Bezirksjugendreferent Matthias Stadlober im Schloss Burgau.

24 Kindern wurde im feierlichen Rahmen das Junior-Leistungabzeichen, 27 das Bronze-Leistungabzeichen, 22 das Silber-Leistungsabzeichen und an Bettina Hofer und Lena Eibel vom MV Ilz und Fabian Maurer vom MV Loipersdorf das Musikerleistungsabzeichen in Gold überreicht. Als Gratulanten stellten sich Bezirksobmann Karl Hackl, Bezirkskapellmeister Bernhard Posch, die Musikschuldirektoren Mag. Alfred Reiter, Fürstenfeld und MMag. Robert Ederer, Ilz, sowie Bürgermeister Gregor Löffler ein.

In der Blasmusik kann man Freundschaften fürs Leben knüpfen und hat die Möglichkeit einen Ausgleich aus dem oft stressigen Alltag zu haben. Wichtig ist, dass musizieren Freude macht und man immer wieder nie aufhört neues zu lernen.

Ein großer Dank gebührt natürlich den Jungmusikern, die ihre Freizeit mit Blasmusik sinnvoll verbringen, Musiklehrern, die ihr Wissen um die Musik vermitteln, den Eltern, die oft Anstoß für die musikalische Ausbildung der Kinder sind und neben den finanziellen Aspekt so manchen Taxidienst übernehmen und wieder für die notwendige Motivation sorgen, wenn mal die Lust zu musizieren fehlt und den Blasmusikvereinen, die nicht nur die Instrumente zur Verfügung stellen, sondern als eine der größten ehrenamtlichen Organisationen unglaubliches für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft leisten.

Harald Maierhofer