„Das Dorf klingt“

Unter diesem Motto stand der Konzertnachmittag der Musikschüler aus Ottendorf. Geplant war eine musikalische Wanderung durch Ottendorf, allerdings war Petrus davon überzeugt, dass Niederschlag für die Landwirtschaft notwendig ist und so brachte Regen Segen und kurzerhand wurden die musikalischen Darbietungen in das Musikheim verlegt.

Zahlreiche Gäste bewunderten die jungen Künstlerinnen und Künstler, konnten Musik hören und genießen und das Musikheim entdecken. So mancher weckte den Musiker in sich und summte bekannte Melodie in Gedanken mit oder ließ sich einfach von Blasmusik berieseln.

Von der musikalischen Früherziehung mit der alten Volkweise „Was ist heut für ein Tag?...“ bis zu Solisten, Duetten und einem Jugendorchester wurde dem Publikum ein abwechslungsreiches Repertoire geboten.

Beim Probieren der Instrumente konnte Kapellmeister Christopher Koller so manches Nachwuchstalent ausfindig machen. Blasmusik schmeckt eben jung und alt und alle sind herzlich eingeladen am kulturellen Leben in der Gemeinde teilzunehmen ob als aktiver Blasmusiker oder als Gast bei den Konzerten.

Harald Maierhofer