Bunte Formation – eine neue Idee

80 Jahre sind es wert, dem ehemaligen Bez. Stbf. Vzlt. Julius Weller zum Geburtstag gebührend die Ehre zu erweisen. Gemeinsam mit der Artillerie- Traditionskapelle Von der Groeben marschierte eine gemischte Formation, mit Abordnungen fast aller Vereine im Musikbezirk, im Hause Weller in Bad Gleichenberg ein. Das Ständchen fand genau an seinem Geburtstag statt.

 Die Überraschung gelang und Bez.Obm. Franz Monschein brachte noch zwei Eierspeis-Köche mit. Gemeinsam genoss man so, wenn auch improvisiert und in kleiner Besetzung, ein Bezirksmusiker- treffen der neuen Art. Der Frühshoppen mit Einmarsch in bunter Formation hätte durchaus Potenzial als neue Bezirksver- anstaltung während der Corona-Pandemie das vereinsübergreifende Miteinander zu fördern und aufrecht zu erhalten. Der Anlass war dem Jubiläum von Julius Weller geschuldet: Dem stattlichen Sol- daten eilt ein strenger Ruf voraus, doch Artillerie-Traditionskapellen-Obm. und Fähnrich Günter Rath polierte in seinem vorgetragenen Gedicht auch humorvol- le Seiten des Jubilars hervor. 24 Jahre prägte er als Bezirksstabführer die Ent- wicklung von Musik in Bewegung und führte auch sämtliche andere Ehrenäm- ter mit stetiger Perfektion aus.

Julia Fellner