Klassik Beats: So klingt 2019!

Dieser Abend wird einzigartig! Am 6. Jänner 2019 sprengt das 60-köpfige Landesjugendblasorchester Steiermark (LJBO) mit seinem Neujahrskonzert im Stefaniensaal die Grenzen zwischen symphonischer Klassik und eingängigem Pop.

„Wir zeigen damit für ein Blasorchester noch nie in dieser Form arrangierte Werke aus den Charts und direkt von den Musicalbühnen der Welt", sind sich die Dirigenten Wolfgang Jud und Siegmund Andraschek einig. Symphonische Literatur höchsten Anspruchs – von Wiener Musik bis hin zu rumänischen Tänzen – werden ebenso zu hören sein wie Titel von Michael Jackson. Als eines der besonderen Highlights konnte Axel Herrig von der Wiener Volksoper gewonnen werden, der als Falco Interpret bekannt ist und auch in dieser Rolle vom LJBO begleitet werden wird. Er wird aber nicht der einzige Solist sein, den Andraschek für das einzigartige Neujahrskonzert gewinnen konnte. Und auch Tanz soll heuer eine ganz besondere Rolle haben. „Wir wollen hier nicht zu viel verraten, aber das Publikum darf sich definitiv auf viele musikalische Überraschungen aber auch Showelemente freuen“, sagt der Dirigent. 

In diesem Sinn: Lassen Sie sich mitreißen in einen Abend voll musikalischer Höchstleistungen und jeder Menge unvergesslicher Überraschungen! 

Neujahrskonzert des Landesjugendblasorchesters Steiermark

Sonntag, 6. Jänner 2019, 16.00 Uhr, Congress Graz/Stefaniensaal

Kartenverkauf unter http://www.ticketzentrum.at, Tel. 0316 8000, tickets@ticketzentrum.at

Bei dieser Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen erstellt. Die Aufnahmen von Anwesenden werden gegebenenfalls weiterverarbeitet und verbreitet, soweit Sie nicht im Einzelfall widersprechen.